Aktuelles/News

Kinder- und Jugendgruppe starten wieder mit den Proben

Die Kinder- und Jugendgruppe startet bereits wieder in das diesjährige Vereinsjahr. Es ergaben sich bei der diesjährigen Generalversammlung einige Änderungen im Team der Jugendleitung. Geleitet wird die Jugendgruppe nun von Johanna Scholz und Andreas Thomas. Die Kindergruppe wird weiter von Karin Feichtner und Julia Aimer betreut.

 

Ein herzlichstes Vergelt's Gott gilt dem bisherigen Team: Johann Andreas Pichler, Martin Pichler und Veronika Kunsler!. Vielen Dank für die grandiose Arbeit - im Fall von Johann über Jahrzehnte hinweg! Ihr habt die Jugendgruppe hervorragend geführt, aufgebaut und zusammengehalten und mit eurem Eifer und Einsatz jedes Jahr aufs Neue motiviert.

 

Los geht's mit einer großen Kennenlern-Probe für Kinder und Jugend am 05.03.2024 um 18:00 im Pfarrheim - akutell ist der Gemeindesaal im Feuerwehrhaus wegen Theaterproben gesperrt. Interessierte Kinder und Jugendliche können dort gerne kommen, mitmachen oder sich das Ganze auch erstmal ansehen. Auch hoffen wir wieder viele "alte" Gesichter anzutreffen.

Johanna, Andreas, Karin und Julia freuen sich auf Euer Kommen!

 

Der Kleidertausch findet am 08.03.2024 im Kellerabteil des Trachtenvereins unter der Bücherei von 16:00 - 17:30 statt.

 

Ab dem 12.03.2024 finden die Proben wieder im wöchentlichen Rythmus statt - vorerst im Pfarrheim.

Los gehs's um 17: 15 mit der Kinderprobe. Ab 18:00 findet für interessierte Kinder und Jugendliche eine Probe mit dem Fokus auf Preisplatteln und erste Einblicke darin statt. Ab 18:45 findet dann immer die Jugendprob statt.

von links: ehemalige Jugendleiter Martin Pichler und Johann Pichler, neue Jugendleiter Johanna Scholz und Andreas Thomas, 2. Vorstand Josef Lehner, neue Dirndlvertreterin Maria Dettendorfer, Schriftführer Maximilian Guggenbichler, Kassier Daniel Grimm, eh

Vereinsfotos sind zur Abholung bereit

Die Vereinsfotos vom letzten Jahr anlässlich unseres 100jährigen Jubiläumsfestes sind fertig entwickelt. Eine Ausgabe der Fotos erfolgte bei der Generalversammlung gemäß vorheriger Bestellung.

Wer noch Fotos beauftragt hat, kann diese nach vorherige Rücksprache beim 1. Vorstand Matthias Feichtner abholen. Bitte die Fotos direkt bei Abholung in bar bezahlen.

Termine 2024

Die Termine für dieses Jahr sind vorläufig zusammen gestellt. Alle geplanten Termine können hier eingesehen werden.

 

Wir freuen uns auf ein ereignisreiches Jahr 2024 und starten mit voller Vorfreude ins neue Jahr.

Rückblick 2023 - Ausblick 2024

Rückblick 2023:

Das Jahr 2023 stand ganz im Zeichen unseres 100jährigen Jubiläums. Die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren und die Beteiligung - vor allem in den letzten Wochen vor dem Fest, während dem Fest und beim Zusammenräumen - war überwältigend. Wir hatten ein enorm stabiles, fast schon zu heißes Wetter und konnten unsere fünf Festtage sorgenfrei begehen. Der Zuspruch an den Veranstaltungen war hervorragend und es konnte ausgiebig gefeifert werden. Man - bzw. der Verein - wird nur einmal 100 Jahre alt! Weitere Infos kann man in unserer Festzelt 2023 - Rubrik finden.

 

Aber auch abgesehen von unserem Jubliäumsfest war das Jahr 2023 wahrlich nicht ereignisarm. Wie wir, durften auch unsere Nachbarn D'Hartseer Eggstätt sowie die Bachecker Hirnsberg-Pietzing ihr 100jähriges Bestehen feiern. Wir waren natürlich beide Male mit dabei.

Im Mai begann das Jahr endlich mal wieder mit der Maiandacht in Kalkgrub. Das Wetter spielte hier zur Abwechslung mal mit, sodass die Andacht und das anschließende Gartenfest im Freien stattfinden konnten.

Wir haben selbstverständlich an der Gauwallfahrt nach Maria Eck sowie am schönen Gaufest in Teisendorf teilgenommen.

Im August konnten wir sogar nochmal ein Dorffest in Rimsting feiern.

Besonders freuen uns auch die jüngsten Erfolge im Preisplatteln - sei es beim ersten Vereinspreisplatteln seit Jahren, dem Gebietspreisplatteln im Festzelt Rimsting oder beim Gaujungendpreisplatteln in Saaldorf.

Selbstverständlich waren wir an den kirchlichen Festen im Ort im Jahresverlauf oder dem Rimstinger Christkindlmarkt Anfang Dezember wieder vertreten. Den traditionellen Abschluss des Vereinsjahres bildete das Engelamt in der St. Nikolaus Kirche in Rimsting.

 

Ausblick 2024:

Wir planen im Jahr 2024 wieder drei größere Veranstaltungen. Vorausgesetzt das Wetter spielt uns mit, werden wir ein Seefest sowie zwei Dorffeste abhalten.

Ende Januar wird eine Abordnung unserer Aktiven - gemeinsam mit Aktiven aus Bad Endorf, Breitbrunn und Eggstätt - Richtung Grüne Woche in Berlin aufbrechen.

Ende Februar werden wir unsere Generalversammlung abhalten. Dieses Jahr stehen auch wieder Neuwahlen an.

Alle bereits geplanten Termine können hier eingesehen werden.

Auch planen wir wieder einen mehrtägien Vereinsausflug anzubieten.

Wir freuen uns schon wieder auf ein ereignisreiches Vereinsjahr 2024.

 

Zum Schluss wünschen wir allen ein paar schöne, geruhsame Feiertage und einen guten und vor allem gesunden Start ins neue Jahr.

Rimstinger Trachtlerinnen beim Gaujugendpreisplatteln erfolgreich

Foto: Josefa Kunsler

Nach jüngsten Erfolgen beim Vereinspreisplatteln im Frühjahr und dem Gebietspreisplatteln im Festzelt an der Nordstraße anlässlich des 100-jährigen Jubiläums Anfang Juli, fanden sich auch heuer wieder zwei "Mutige", die beim großen Gaujugendpreisplatteln des Gauverbandes I in Saaldorf teilnahmen. Am 10.09.2023 fanden sich fast 500 Teilnehmer frühmorgens in der Mehrzweckhalle in Saaldorf ein. Alle Trachterlinnen und Trachtler im Kindes- und Jugendalter haben das ganze Jahr geübt und wollen nun zeigen, was sie gelernt und einstudiert haben. Von unserem Verein konnte Luzia Kunsler in der Gruppe Dirndl III einen ausgezeichneten zweiten Platz erreichen. Es gewann Maria Astner vom Trachtenverein Edelweiß Bad Endorf. Komplettiert wurde das Stockerl von Theresa Stein von den B'Bachecker Hirnsberg-Pietzing - allesamt Teilnehmerinnen unserer Gebietsvereine vom Gebiet Simssee, die sich gegen die 54 anderen Teilnehmerinnen in der Gruppe Dirndl III durchgesetzt haben. Es ist der mit Abstand größte Erfolg beim Gaujugendpreisplatteln für den Trachtenverein Ludwigshöhe Rimsting in den letzten Jahren! Magdalena Stöffl erreichte bei den Dirndl I ebenso einen sehr guten 45. Platz von 57 Teilnehmerinnen. Am Wettkampftag entscheiden oft nur Nuancen über einen Platzierungssprung von mehreren Plätzen. Auch ist es für die Kinder und Jugendlichen immer auch eine Stresssituation, auf den Punkt genau - vor den Augen mehrerer Hundert Zuschauer - ihre beste Leistung abzuliefern. Ein herzlicher Dank gilt dem gesamten Team der Nachwuchsarbeit - im besonderen Nikolaus Stöffl (sen). Er bietet - parallel zu den regelmäßigen, wöchentlichen Trachtenproben der Kinder und Jugend - Preisplattlerproben an, wo Interessierte sich noch etwas mehr "Feinschliff" holen können, wenn sie wettkampfmäßig Platteln oder Dirndldrahn wollen. Der gesamte Verein ist sehr stolz auf die jüngsten Erfolge und das Engagement im Nachwuchsbereich generell!

Ausflug der Trachtenkinder zum Königsschloss nach Herrenchiemsee

Text & Foto: Johanna Scholz

Zum Abschluss vom Trachtenjahr 2023 machte die Kindergruppe des Trachtenvereins Rimsting einen Ausflug auf die Herreninsel. Am 15.08.2023 ging es mit 18 Kindern der Kindertrachtengruppe mit dem Dampfer Richtung Herreninsel. Dort wurden wir  unerwartet von der „Maus“ (Sendung mit der Maus) empfangen, was für die Kinder zu einem kleinen Highlight wurde. Danach ging es zu Fuß weiter zum Königsschloss, wo uns eine Schlossführerin in einer maßgeschneiderten Kinderführung die Geschichte vom Märchenkönig und seinen Schlössern näherbrachte. Ein Highlight für die Kinder war dabei die große Badewanne, das viele Gold und das "Tischlein deck dich". Mit der Kutsche wurden wir anschließend zur Schlosswirtschaft gebracht, wo alle mit Pommes und Würstl verköstigt wurden. Bevor es zurück Richtung Heimat ging, gab es an diesem heißen Sommertag noch für jeden ein Eis. Vielen Dank an alle Kinder fürs fleißige Mitmachen!

Ein herzlicher Dank gilt auch den Eltern, die die Kinder immer so fesch zammrichten und bringen!

Trachtler feiern Jahrhundertfest vom 06.-10.07.2023

Die Aktiven Rimsting haben speziell für die 100-Jahr-Feier einen Jubiläumstanz selbst kreiert und aufgeführt.

Ein würdiges und großartiges Fest: Das Jubiläumsfest der Rimstinger Trachtler zum 100jährigen Bestehen ist anders nicht zu beschreiben. Fünf Tage lang – vom Bieranstich, über das Bier- und Weinfest, den Heimatabend, den Festsonntag bis hin zum abschließenden Tag der Betriebe und Vereine – war das Festzelt, das 2000 Besuchern Platz bot, immer voll besetzt. Von der ersten bis zur letzten Minute trafen sich hier Rimstinger, Trachtler aus der ganzen Region, Feriengäste und viele andere Besucher zum Feiern und gemütlichen Beisammensein. Es zog Jung und Alt an, es hatte für alle etwas zu bieten.

Los ging das große Fest offiziell zum Bieranstich. Aber schon in der Woche vorher zeichnete sich das Gelingen des Festes ab. Nicht nur das Wetter spielte bereits beim Aufbauen des großen Festzeltes mit. Auch das „gemeinsam Anpacken“ war außerordentlich. Trachten-Vorstand Matthias Feichtner war sehr dankbar: „Es waren nicht nur unsere eigenen Mitglieder, die zahlreich erschienen. Es waren die Mitglieder vieler Rimstinger Ortsvereine und weitere Rimstinger Bürger, die mit anpackten. Es waren fast 60 Helfer da, so dass an einem Tag das Zelt mit Kuchen-, Bar- und Küchenabteilung sowie mit dem Boden ausgestattet werden konnten“, schilderte Feichtner begeistert. Doch nicht nur an diesem Tag war das Fest ein Gemeinschaftswerk: Egal ob des hieß, Girlanden binden, Bar aufbauen, dekorieren, Toiletten aufstellen, Biergarten ausstatten, Technik installieren und noch so viel mehr, was es bei einem solchen Fest zu tun gibt – viele helfende Hände waren für das wunderbare Ergebnis zuständig.

So hieß es dann am Donnerstagabend vom Vorstand Feichtner, als es mit dem Bieranstich losgehen konnte: „Viel Schweiß und auch ein ganz kleines bisserl Blut sind geflossen als sich Rimstinger Frauen und Männer um die Vorbereitungen für das 100jährige Jubiläum unseres Vereins eingesetzt und verdient gemacht haben. 100 Jahre werden wir nur einmal, deshalb lasst es uns angehen und feiern.“ Mit vier Schlägen war es dann Schirmherr und Bürgermeister Andreas Fenzl, der im Beisein der Vereins- und Hofbräuhaus-Verantwortlichen das Bier zum Fließen brachte. Zum unterhaltsamen Gelingen des Abends trugen die Wildenwarter Blasmusik und die Preana Buam als Barmusik bei.

Ausgelassene Stimmung und Party bis in die frühen Morgenstunden dann beim Bier- und Weinfest am nächsten Abend. Das war nicht nur den Weißngroana und der Schladl Musi und dem Onkel Bazi Orchester zu verdanken. So sorgten die Aktiven dafür, dass der Weinnachschub im Zelt nicht ausging. Auch die an das Zelt angrenzende Bar und der Biergarten, für die die Aktiven verantwortlich zeichneten, war mit viel Liebe zum Detail ein Schmuckstück und lud zum Feiern ein.

Am Samstag wurde es beim Heimatabend dann traditionell. Sehr gelungen war die Aufteilung des Abends in einen „staaden Teil“, der mit einem „Vereinsratsch“ von Regina Wallner, die als Moderatorin unterhaltsam durch den Abend führte, Reden und Ehrungen begann. Im zweiten Teil hieß es dann „Auf geht´s“ mit Auftritten der Gaugruppe, des Festvereins und der Patenvereine. Im ersten Teil spielten die seit 20 Jahren bestehende Holzanger-Musi und die ebenfalls heimische Westenbach-Musi auf, für den Gesang sorgten die Rimstinger Sänger. Viel Interessantes, aber auch Amüsantes über die Geschichte des Vereins erfuhr man im Gespräch, das Regina Wallner mit den „Trachten-Urgesteine“ Schorsch Heindl, Konrad Feichtner und Alois Frank führte. Michael Hauser, Erster Gauvorstand vom Gauverband I, würdigte in seinem Grußwort die Zukunftsorientierung des Rimstinger Vereins. Auch die Patenvereine gratulierten. So meinte Vorstand Hans Riepertinger vom Patenverein „Ratzingerhöhe“ Greimharting „Eigentlich wollten wir ein lebendes Ferkel für eine zukünftige gemeinsame Brotzeit mitbringen, aber nachdem es uns entwischt war, haben wir uns dazu entschlossen, es wieder einzufangen und es zu veredeln. Deswegen bringen wir auf einem großen Brett einen Hunderter aus Handwürsten mitsamt einem Faß Bier.“ Ein weiteres Geschenk bestand aus einem Auftritt der Greimhartinger Goaßlschnalzer. Auch die Paten vom Trachtenverein D´Chiemseer Breitbrunn mit ihrem Vorstand Matthias Regauer kamen als Gratulanten. Ihr Geschenk bestand aus einem schneidigen Plattler-Auftritt der aktiven Buam. Eine besondere Ehrung erhielt an dem Abend Ehrenvorsitzenden Hans Pichler. So ist die Verleihung des Goldene Ehrenzeichens des Gauverbandes I selten und setzt viele ehrenamtliche Verdienste voraus. Pichler erhielt es aus den Händen der Gauvorständen Michael Hauser und Florian Niedermaier und durch Hans März, Vertreter des Gebietes Simssee. International wurde es an dem Abend auch noch. So überbrachten die ungarischen Trachten Vorstände aus der Partnergemeinde Sukoro, Edith Varga und Balynd Grüße, Glückwünsche und landestypische Geschenke aus der Partnergemeinde. Sie dankten für die Freundschaft zwischen den beiden Trachtenvereinen und den beiden Gemeinden und luden zu einem Gegenbesuch ein. Der zweite Teil wurde vom Festtanz der Aktiven und den vielen Aufführungen der Patenvereine und Gaugruppe geprägt.

Zum Höhepunkt kam es dann am Festsonntag: Prächtiges Wetter, gute Stimmung und hunderte Trachtler aus der ganzen Region waren gekommen. Zuerst versammelten sich die Trachtler, Ortsvereine und viele Besucher beim Festgottesdienst auf der Ludwigshöhe, dem „Hausberg der Trachtler“. Mit einem wunderschönen Blick über den Chiemsee lauschten die Gläubigen den Worten von Pfarrvikar Gottfried Grengel, vom Pfarrverband Westliches Chiemseeufer, stellvertretender Gauvorstand Alfred Gemacher vom Gauverband I, Vereinsvorstand Feichtner sowie Schirmherr und Bürgermeister Fenzl. Obwohl Pfarrer Grengel gleich zu Beginn meinte „Mach mas kurz, es is hoaß!“ – und sich auch die nachfolgenden Redner an diese „Regel“ hielten“, blieb den Besuchern der Gottesdienst als festlich und ergreifend in Erinnerung. Die musikalische Gestaltung der Feier übernahmen die Festmusikkapelle Wildenwart sowie die Rimstinger Sänger. Der Altar war in einem schön geschmückten großen Stadel aufgebaut, der von der Familie des Ehrenvorstands Hans Pichler sen. zur Verfügung gestellt wurde.

Im Rahmen des Gottesdienstes weihte Pfarrer Grengel auch die neue und inzwischen dritten Fahne. Wie bei einer Fahnenweihe üblich, erklärt sich ein befreundeter Trachtenverein als Pate bereit. In diesem Fall war es der Nachbarsverein Breitbrunn. Vier neue und gestiftete Fahnenbänder wurden ebenfalls geweiht und anschließend an der neuen Fahne angebracht. Diese Bänder kamen von der Fahnenmutter Magdalena Baur, von Fahnenbraut Johanna Scholz, von Anneliese Kunsler für das Totenband und von Johanna Schneider für das Band des Patenvereins. Der Patenverein "D'Chiemseer" Breitbrunn bekam von dem Rimstinger Patendirndl Barabara Stöffl ebenfalls ein Patenband.

Großzügig unterstützt wurde die neue Fahne von der Familie Johann Baur, die in Rimsting eine Gärtnerei führen. Die Familie war über 30 Jahre fester Bestandteil am Seefest. Auch wurde ihre Gärtnerei immer wieder für Blumenschmuck „geplündert“. Sowohl Söhne als auch die Enkel sind aktive Trachtler und Trachtlerinnen. In dem großen und prächtigen Festzug durchs Dorf, an dem viele Trachtenvereine, Ortsvereine, Musikkapellen und die Brauerei teilnahmen, wurde die Fahne von Fähnrich Michael Stöffl das erste Mal „gezeigt“.

Nachdem der Festzug nach dem „schweißtreibenden“ Marsch im Festzelt angelangt war, hieß es bei Bier, Brotzeit und Festtänzen entspannen und feiern.

Einen krönenden Abschluss fand das Fest am Montagabend mit dem Kesselfleischessen am Tag der Betriebe und Vereine. Im voll besetzten Zelt ließen die Besucher das 100jährige zur Musik von der Gruppe Alpenbeat ausklingen.

Zusammenfassend resümierte nach schönen, aber auch anstrengenden Tagen das aktive Trachtendirndl Johanna Scholz: „Ein besonderer Dank gilt der Vorstandschaft mit Matthias Feichtner (1. Vorstand), Josef Lehner (2.Vorstand), Daniel Grimm (Kassier) und Maximilian Guggenbichler (Schriftführer) für die herausragende Arbeit während der Festzelt-Zeit. Wir Aktive sind sehr stolz, eine so junge und coole Vorstandschaft zu haben, die immer versucht, unsere Ideen umzusetzen."

 

Text: Anton Hötzelsberger, Yvonne Feichtner

Foto: Inge Erb

Grandioser Zusammenhalt beim Zeltaufbau

Die Vorfreude auf unser Fest ist ungebrochen und an allen Ecken und Enden spürbar. Besonders deutlich wird das beim Anpacken rund ums Zelt - Zeltaufbau, Barbau, Girlanden binden, Feldalteraufbau, ... . Wir freuen uns, wenn es am Donnerstag, 06.07.2023, endlich heißt "Ozapft is!".

Weitere Impressionen findet ihr hier.

Festchronik ist fertiggestellt - 03.07.2023

v.li. 1. Vorplattler Florian Stöffl, 1. Vorstand Matthias Feichtner und Pressebeauftragte Johanna Scholz überreichen Bürgermeister und Schirmherren Andreas Fenzl (3. v.li.) das erste, druckfrische Exemplar der Festschrift.

Großzügige Unterstützung für Rimstinger Trachtler zum Jubiläumsfest

Der GTEV „Ludwigshöhe“ Rimsting steht kurz vor seinem Gründungsfest. Am 06.07.2023 ist es so weit! Dann heißt es „Ozapft is!“ im Festzelt an der Nordstraße. Die Rimstinger Trachtlerinnen und Trachtler haben auch allen Grund zum Feiern, schließlich darf man nur einmal seinen 100. Geburtstag begehen.

Und das machen die Trachtler gebührend an den fünf Veranstaltungstagen vom 06.-10.07.2023. Ein besonderer Höhepunkt wird am Morgen nach dem feierlichen Festabend, der Festsonntag, 09.07.2023,  mit Festgottesdienst und Fahnenweihe werden. Die Rimstinger haben sich in ihrer Jahreshauptversammlung vor drei Jahren entscheiden, sich anlässlich des Jubiläumsfestes eine neue Vereinsfahne leisten zu wollen. Die alte Fahne ist doch bereits etwas mitgenommen und der würdige Anlass und feierliche Rahmen des Jubiläums wäre perfekt dafür. Man entschloss sich die Fahne bei Fahnenstickerin Irmgard Axmann in Gstadt am Chiemsee in Auftrag zu geben. Dort sind die Fahne und die zugehörigen Fahnenbänder nun kurz vor der Fertigstellung. Für die neue Vereinsfahne waren die Rimstinger vergangenen November beim GTEV „D’Chiemseer“ Breitbrunn beim Patenbitten. Bis die Breitbrunner der Patenbitte nachkamen, mussten einige Forderungen erfüllt werden. Auch wurden die Knie beim traditionellen „Scheitlknien“ ganz schön strapaziert. Eine der Forderungen – die gemeinschaftliche Fahrt der Rimstinger und Breitbrunner zur Trachtenwallfahrt vom Gauverband I nach Maria Eck und anschließender Einkehr beim Goriwirt wurden bereits erfüllt.

So eine neue Vereinsfahne reißt ein tiefes Loch in die Vereinskasse. Familie Johann Baur hat ihre Unterstützung angeboten. Die Familie Baur, Hans Baur und Elisabeth Baur, waren über 30 Jahre fester Bestandteil am Seefest. Mit ihrem Stand verwöhnten sie die hungrigen Besucher mit Käse, Radi und frischen Brezn. Auch wurde ihre Gärtnerei immer wieder für Blumenschmuck „geplündert“ oder Sterbekränze im Trauerfall angefertigt. Sowohl Söhne als auch die Enkel sind aktive Trachtler und Trachtlerinnen. Mittlerweile führt Hans Baur jun. mit Ehefrau Marta die Geschicke des Familienbetriebes. Mit der großzügigen Unterstützung will die Familie Baur ihre enge Verbundenheit mit dem Trachtenverein zum Ausdruck bringen. Als Vorstand Matthias Feichtner in der diesjährigen Jahreshauptversammlung Anfang März verkünden konnte, dass die Familie Baur hier dem Trachtenverein enorm unter die Arme greift, zollten die Rimstinger Trachtlerinnen und Trachtler bewegenden Beifall.

Ein herzliches Vergelt’s Gott für diese Unterstützung sagten 1. Vorstand Matthias Feichtner, 2. Vorstand Josef Lehner sowie Schriftführer Maximilian Guggenbichler direkt bei Familie Baur im Garten und bekamen symbolisch den Wertscheck überreicht. „Wir freuen uns Euch als unsere Ehrengäste begrüßen zu dürfen“, meinte die Vorstandschaft einstimmig.

Johann Baur jun., Marta Baur, Elisabeth Baur, Hans Baur sen., 1. Vorstand Matthias Feichtner, 2. Vorstand Josef Lehner, Schriftführer Maximilian Guggenbichler

Auftritt der Kindergruppe bei der 70-Jahr-Feier im Siebenbürgerheim - 17.06.2023

Unsere Kindergruppe durfte am Samstag, den 17.06.2023, beim 70-jährigen Jubiläum des Siebenbürgerheims in Rimsting zeigen, was sie in den Proben gelernt haben. Mit leuchtenden Augen und viel Applaus der Zuschauer, meisterten die Kinder ihren Auftritt mit Bravour. Danach wurden wir noch zum Seecafe Toni eingeladen, wo wir wie immer hervorragend verköstigt wurden. Ein herzliches Dankeschön an das Team vom Seecafe.

Die Rimstinger san sehr stolz auf ihre Kindergruppe und freuen sich schon, sie bald wieder auf der großen Bühne im Festzelt sehen zu können.

Brauereiführung beim Hofbräuhaus Traunstein - 13.05.2023

Vor 10 Jahren waren wir das letzte Mal beim Hofbräuhaus in Traunstein. Es ist also mal wieder Zeit "worden", dass mia bei ihnen mal wieder vorbeischauen und uns von der hervorragenden Qualität von ihrem Bier überzeugen. Nach einer gemeinsamen Busfahrt von über 50 Mitgliedern wurden wir von zwei Brauereiführerinnen - Barbara und Christina - in Empfang genommen. Aufgeteilt in zwei Gruppen wurde die Brauerei und das brauereieigene, nagelneue Museum besichtigt.

Im Anschluss wurden wir mit Brotzeit und allerlei Bierspezialitäten verköstigt. Auch ein Ziachspieler wurde vom Hofbräu organisiert.

Später besuchte uns auch Senior-Chef Bernhard Sailer und lud uns ein, ein frisches Holzfaßl im Sudhaus anzuzapfen.

Im Anschluss klang der Abend vergnüglich aus.

 

Ein herzliches Vergelt's Gott ans Hofbräuhaus Traunstein, Bernhard Sailer, Rudi Lutz, Barbara Müller und Christina Schweiger.

Maiandacht in Kalkgrub - 05.05.2023

Seit fünf Jahren konnte keine Maiandacht mehr am Kalkgruber Hof abgehalten werden. Einerseits war es mehrfach das Wetter, andererseits die Pandemie, die uns einen Strich durch die Rechnung gemacht haben.

Nun war es endlich wieder so weit. Knapp 150 Besucher konnten in Kalkgrub begrüßt werden. Die Andacht wurde von Regina Bauer und Elisabeth Stögmüller würdevoll und schön gestaltet. Die Rimstinger Sänger übernahmen wieder in unverkennbarer Manier die musikalische Ausgestaltung.

Im Anschluss klang der Abend mit Grillschmankerl und Getränken vergnüglich im Innenhof aus.

 

Ein herzliches Vergelt's Gott allen Mitwirkenden und besonders auch an Hofeigentümer Anton Feichtner.

 

Danke auch an alle Besucher fürs Kommen!

 

Erstes Festzelt-Video online

Vereinsfoto-Shooting & Frühschoppen mit Preisplatteln

Am 16.04.2023 haben wir unser Vereinsfoto in der Nähe der Kirche St. Nikolaus aufgenommen. Beginn des Shootings war um 11:00. Das Wetter war an diesem Tag zwar bitterkalt, aber zumindest hat es nicht geregnet wie die Osterferienwochen davor. Seid's gespannt auf die schönen Bilder!

 

Im Anschluss daran fand aufgrund der bescheidenen Wetterprognosen der geplante Frühschoppen mit Vereinspreisplattlen im Gemeindesaal anstatt im Vereinsstadl statt. Dort gab's Weißwürtl und Wiener. Für musikalische Unterhaltung war mit der Westnboch Musi bestens gesorgt. Es traten ebenso die Kinder- und Jugendgruppe auf.

Seit Jahren gab es in Rimsting kein Vereinspreisplatteln mehr. Heuer haben 8 Dirndl und 14 Buam nach langer Vorbereitung ihr tänzerisches Können im Dirndldrahn und Platteln unter Beweis gestellt.

 

Als Preisrichter saßen Alois Krämer, Sepp Furtner, Fred Wiesholzner und Robert Zehetmaier in den vier Ecken der Bühne.

Los ging es mit den Dirndl 1-3, die zum Vöglfanger drehten. Den ersten Platz holte Luzia Kunsler, gefolgt von Katharina Martin, Magdalena Stöffl und Zita Kunsler. Die Buam 3 plattelten zum Isartaler. Den ersten Platz erreichte Andreas Stöffl, den zweiten Platz belegte Ludwig Duschl. Bei den Dirndl 4 erreichte den ersten Platz Josefa Kunsler, dicht gefolgt von Maria Dettendorfer.

Die Aktiven Dirndl drehten ebenso zum Vöglfanger. Dabei belegte Barbara Stöffl den ersten Platz, den zweiten Platz Magdalena Kunsler. Die Aktiven Buam plattelten zum Mooswinkler. Dort siegte Florian Stöffl, gefolgt von Maxi Stocker, Niki Stöffl, Maxi Dettendorfer, Marco Kreuzmeir und Simon Schuster.

In der Altersklasse zeigte man zum Gauplattler das können. Nach dem Rittern erreichte Sepp Hofmeyer jun. den ersten Platz, den zweiten Platz belegt Hannes Stephan, gefolgt von Nik Stöffl, Daniel Grimm, Matthias Feichtner und Florian Friedrich.

Am Ende konkurrierten zwei Gruppen, die jeweils zum Schlechinger plattelten und Walzer tanzten. Gewonnen hat Gruppe 1 mit Simon Schuster, Maria Dettendorfer, Niki Stöffl, Barbara Kunsler, Andreas Thomas, Barbara Stöffl, Marco Kreuzmeir und Magdalena Kunsler. Gruppe 2 mit Maxi Stocker, Julia Mitterer, Florian Mitterer, Barbara Stöffl, Florian Stöffl, Josefa Kunsler, Maxi Dettendorfer und Magdalena Kunsler belegte den zweiten Platz.

Ein großes Dankeschön verdienen sich Barbara Stöffl, Florian Stöffl und  Nik Stöffl für die Organisation des Vereinspreisplattelns und für die Betreuung bei den Preisplattlerproben.

Jahreshauptversammlung am 05.03.2023 im Pfarrheim

Aktiven auf der Ludwigshöhe; Foto: Marina Giglinger

Die Jahreshauptversammlung unseres Trachtenvereins stand ganz im Zeichen des 100-jährigen Gründungsfestes vom 6. bis 10. Juli. Vorstand Matthias Feichtner berichtete ausführlich von den Arbeiten und dem geplanten Programm.

„Die Trachtlerinnen und Trachtler blicken in ein ereignisreiches Jahr. Den absoluten Höhepunkt in diesem Kalenderjahr stellt zweifelsohne das 100-jährige Gründungsjubiläum im Juli dar.“ startete Feichtner in seinen Bericht. So habe sich der Verein entschieden diesen runden Geburtstag im Rahmen eines fünftägigen Festes zu begehen. Das Festzelt wird an der Nordstraße in der Nähe des Feuerwehrhauses stehen.

Das Fest startet am Donnerstag, den 6. Juli mit dem Bieranstich. Hier spielt als Festmusik die Musikkapelle Wildenwart. In der Bar werden die Preaner Buam für musikalische Unterhaltung sorgen. Am Freitag findet das Bier- & Weinfest statt. Es spielen die Weißngroana und die Schladl Musi, Barmusik ist das Onkel Bazi Orchester. Der Festsamstag beginnt um 9 Uhr mit dem Gebietspreisplatteln von Kindern, Jugend und Aktiven des Gebietes „Simssee“. Am Abend findet um 18.30 Uhr das traditionelle Totengedenken am Kriegerdenkmal statt. Im Anschluss wird von dort ins Festzelt marschiert. Um 20 Uhr beginnt der feierliche Festabend. Hier spielen und singen regionale Gruppen, wie die Rimstinger Sänger und die Westnboch Musi. Die Trachtenkinder, die Jugend und Aktiven tanzen und platteln. Auch ein Auftritt der Gaugruppe des Gauverbandes I ist geplant. Der Höhepunkt der 100-Jahr-Feier ist der Festsonntag. Ab 8 Uhr werden die Vereine zum Weißwurstfrühstück empfangen. Gegen 9 Uhr ist Aufstellung zum Kirchenzug in der Nordstraße. Von dort marschieren die Trachtler Richtung Ludwigshöhe, wo der Festgottesdienst, geleitet von Pfarrer Gottfried Grengel, zelebriert wird. In diesem Rahmen wird auch die neue Vereinsfahne, die derzeit bei Irmi Axmann in Gstadt entsteht, geweiht. Im Anschluss an den Festgottesdienst ziehen die Trachtler in einem Festzug von der Endorfer Straße bis zur Grundschule Rimsting und zurück zum Festzelt. „Dort werden wir hoffentlich von zahlreichen Ehrtänzen unterhalten“, so Feichtner. Es spielt die Musikkapelle Wildenwart. Mit der Anzies Muse wird später der Festtag an der Bar ausklingen. Am Montag stellt das Kesselfleischessen mit dem Tag der Betriebe und Vereine – musikalisch gestaltet von der Band Alpenbeat – den Abschluss des Jubiläumsfestes dar. Die Bewirtung übernimmt Robert Mayer, das Festbier liefert das Hofbräuhaus Traunstein.

„Für den Auf- und Abbau des Festzeltes, zum Girlanden binden, zum Kuchen backen oder zur aktiven Mitarbeit während der Veranstaltungstage werden viele helfende Hände gebraucht. Dazu bitte ich alle Trachtlerinnen und Trachtler um tatkräftige Unterstützung. Aber auch über Hilfe aus der Bevölkerung freuen wir uns sehr. Ein großer Dank geht vorab an alle Grundstückseigentümer, die ihre Grünflächen für das Festzelt oder als Parkflächen zur Verfügung stellen. Ohne Euch alle wäre solch ein Fest nicht möglich!“, erklärte Vorstand Feichtner.

Ganz herzlich eingeladen sind sämtliche Gemeindebürger, alle Vereine und Unternehmen. Eine Einladung geht auch an die Trachtenvereine des Gebietes „Simssee“ vom Gauverband I und an weitere Trachtenvereine aus der Nachbarschaft. Willkommen sind selbstverständlich alle, die mit uns gerne feiern wollen! Wir freuen uns über Euren Besuch.

 

Nach dem ausführlichen Fest-Bericht berichtete Schriftführer Maximilian Guggenbichler über das vergangene Vereinsjahr. Kassier Daniel Grimm konnte ein Plus vermelden. Grund dafür waren vor allem das sehr erfolgreiche Dorffest und das Seefest. Es seien dieses Jahr auch einige Investitionen geplant, wie beispielsweise neue Trachten für die Trachtenkinder und –jugend. Die Kinder- und Jugendgruppenleitung Julia Mitterer und Johann Pichler jun. berichteten über die erfolgreiche Nachwuchsarbeit. Die Entwicklung sei sehr erfreulich, es seien aber jederzeit neue Kinder und Jugendliche zur Trachtenprobe herzlich willkommen. Vorplattler Florian Stöffl stellte dann die neuen Vereinswesten für die aktiven Buam und Männer vor. Er berichtete, dass die Aktiven sehr engagiert in der Festzeltplanung und -vorbereitungen arbeiteten. Bürgermeister Andreas Fenzl stellte in seinem Grußwort dem Verein ein hervorragendes Zeugnis aus und wünschte für die Festvorbereitungen alles Gute.

Das Festprogramm fürs Festzelt steht!

Wir dürfen voller Vorfreude das Festprogramm für dieses Jahr bekannt geben. Fünf unvergessliche Abende im Festzelt an der Nordstraße stehen uns bevor!

Ganz besonders freuen wir uns auf die vielen Musikgruppen, die wir willkommen heißen dürfen.

Außerdem ehrt uns, dass wir nach langen Jahren mal wieder ein Gebietspreisplatteln des Gebietes "Simssee" vom Gauverband I bei uns in Rimsting abhalten können.

Alles weitere findet Ihr in unserer Rubrik Festzelt 2023.

Wir hoffen, Ihr freut Euch genauso auf das Fest im Juli 2023 wie wir!

Trachtenjugend startet schon ins neue Trachtenjahr -  Feb./März 2023

Unser Verein feiert im Juli 100 Jahre "Ludwigshöhe" Rimsting, weshalb dieses Jahr etwas früher mit den Proben begonnen wird.

Auch Neulinge und Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen!

Sollten sich Änderungen bezüglich Zeit und/oder Ort einer bestimmten Probe ergeben, werdet Ihr direkt vom jeweiligen Leitungsteam informiert.

 

Trachtenjugend:

Am Mittwoch, den 08.02, starteten bereits die Proben in unser Jubiläumsjahr.

Beginn ist wieder um 19:00 Uhr – 20:00 Uhr im Feuerwehrhaus Rimsting.

Auf Euer Kommen und ein ereignisreiches Vereinsjahr mit Euch, freut sich das Jugendleitungsteam -

Hans Pichler, Martin Pichler und Veronika Kunsler

 

Trachtenkinder:

Die Kinder beginnen heuer am 14.03.2023 mit den Proben - immer dienstags von 18:00 - 19:00 Uhr ebenfalls im Feuerwehrhaus Rimsting.

Auch Euch freuen sich schon wieder - Karin Feichtner, Julia Mitterer und Hans Pichler.

Krawatte falten - Schritt für Schritt Anleitung

Dank Anneliese Kunsler ist nun eine Anleitung zum Krawatte falten entstanden. Die Anleitung dazu findet ihr unter der Rubrik Tracht.

Aktivenabordnung auf der Grünen Woche in Berlin - Jan. 2023

Am 27.01.2023 startete ein Teil unserer Aktiven Trachtlerinnen und Trachtler gemeinsam mit dem Trachtenverein Bad Endorf und Trachtenverein Breitbrunn zur weltgrößten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau, der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Nach einem kurzen Zwischenstopp, um sich in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden zu stärken, wurde die Fahrt nach Berlin fortgesetzt. Nach Ankunft am späten Nachmittag wurde die Stadt vorerst auf eigenen Beinen unsicher gemacht, bevor es dann am nächsten Morgen auf die Messe ging. Wir waren am Samstag dazu eingeladen, die rund 1.400 Aussteller für internationale und regionale Spezialitäten der Grünen Woche zu besuchen. Dabei wurden einige kulinarische Genüsse wie Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch bis hin zu Wein und Bier probiert. Ebenso zeigten wir gemeinsam mit den beiden Trachtenvereinen aus Breitbrunn und Bad Endorf unser tänzerisches Können in der Bayernhalle. Dort konnte den Gästen dieses Brauchtum näher gebracht werden. Dies wurde mit viel Applaus der Gäste, sowie der Weinprinzessin und Weinkönigin aus Franken bedacht. Auch der ein oder andere spontane Plattler wurde während des Wochenendes zum Besten gegeben.

Am Sonntag wurde der Besuch der Hauptstadt durch eine gemeinsame Stadtrundfahrt und Stadtführung abgerundet. Anschließend haben wir die gemeinsame Heimreise mit Bus angetreten. Dort konnte zum Abschluss des gelungenen Wochenendes nochmal ein bisschen gefeiert werden.

Gruppenbild der Rimstinger, Bad Endorfer und Breitbrunner
Trachtenverein_Rimsting Find' uns auf Instagram!

Nächste Termine:

150 Jahre FFW Greimharting: Festsonntag mit Festzug

So, 09.06.2024  ab 08:00 (Gottesdienst um 10:00)

Gebietspreisplatteln in Söllhuben

Sa, 15.06.2024  ab 09:00

Seefest an der Strandanlage mit Brillantfeuerwerk

So, 30.06.2024  ab 14:00

(Ausweichtermin So, 07.07.2024)

Probentermine

Alle Proben finden im Feuerwehrhaus Rimsting statt.

 

Kinderprobe:

dienstags ab: 17:15

 

Preisplatteln

(Kinder  & Jugend):

dienstags ab: 18:00

 

Jugendprobe:

mittwochs ab: 19:00

 

Aktivenprobe:

mittwochs ab: 20:00

Mitglied beim GTEV Rimsting werden?

Wenn Sie bei uns Mitglied werden wollen oder sonstige Fragen oder Anregungen haben, wählen Sie bitte das Formular in der Rubrik Kontakt.

Besucherzähler

Druckversion | Sitemap
© Trachtenverein G.T.E.V. "Ludwigshöhe" Rimsting e.V.

Infos zum Haftungsauschluss oder Urheberrecht finden Sie unter "Impressum". Infos zum Datenschutz finden Sie unter "Datenschutz".