Aktuelles/News

Nachrichten zum Jahresende: Ein seltsamer Blick zurück und ein ungewisser voraus

Für viele Monate war es still - nicht nur hier auf der Website, sondern im Vereinsleben und zu großen Teilen auch im privaten Umfeld. Es war ein ereignisarmes Jahr. Dies gilt freilich nur für den Verein selbst. In den Medien und der Welt überschlugen sich die Nachrichten. Sei es Krieg, Neuwahlen, Naturkatastrophen oder eben die Corona-Pandemie. Und Vieles blieb auch dadurch ungehört - seien es Hungersnöte in Afrika, Menschenrechtsverletzungen in China und Hongkong oder Bürgerkrieg in Äthiopien - um nur einige der zugegebenermaßen prominenteren Beispiele zu nennen.

 

Nun wenden wir den Blick aber wieder auf unsere Heimat. Zur Abwechslung gab es am Ende diesen - im besten Falle ungewöhnlichen - Jahres mal wieder eine gute, vereinseigene Nachricht: Das traditionelle Engelamt in der Pfarrkirche St. Nikolaus konnte wie geplant am Dienstag, den 08.12.2020, um 19:00 Uhr stattfinden. Die festlich dekorierte Kirche in Rimsting war lediglich in den Kerzenschein der vielen mitgebrachten Kerzen und Teelichter gehüllt - wir verzichteten wieder komplett auf elektrisches Licht. Es war wieder eine sehr stimmungsvolle Messfeier! Musikalisch einmalig wurde der Gottesdienst vom Rimstinger Dreigsang gestaltet.

Dies war seit der Jahreshauptversammlung im Frühjahr 2020 die erste Veranstaltung, die wie geplant (unter Einhaltung sämtlicher Hygiene- und Abstandregeln) stattfinden konnte. Und zugleich war es auch die letzte Veranstaltung in diesem so gänzlich anderem Vereinsjahr.

 

2020 war von zahlreichen Terminaufschüben und letztlich meist Terminabsagen geprägt. Aber hier erging es uns nicht anders als den vielen anderen Vereinen aus Nah und Fern.

Sämtliche geplanten Feste wie Dorffeste oder das Seefest, ebenso wie der angestrebte Ausflug zum Jubiläumsfest in die Partnergemeinde nach Sukoro, Ungarn, der Hoagert im Herbst sowie der Weihnachtsmarkt zuletzt mussten entfallen.

 

Wenigstens konnten wir im Sommer ein kleines, vereinsinternes Grillfest abhalten. Leider hat das Wetter nicht perfekt mitgespielt, aber in so einem Jahr war man dennoch dankbar überhaupt ein bisschen feiern zu können.

Auch durften wir noch einen Weisatwecken fahren, sowie einen Hochzeitsbaum aufstellen.

 

Für die Kinder- und Jugendarbeit war dies ein extrem schwieriges Jahr. Die Kindergruppe konnte leider gar nicht proben - mit den ganz Kleinen kann einfach nicht der geforderte Abstand eingehalten werden. Jeder, der hier anderer Meinung ist, sollte sich mal einen Tag im Kindergarten oder in der Grundschule ansehen, wie schwierig es ist im täglichen Miteinander auch nur annähernd den geforderten Regeln nachzukommen. Wenigstens konnte die Jugendgruppe Ende Juli mit dem Probenbetrieb starten - ebenso wie die Aktiven Buam und Dirndln. Leider bestand keine Aussicht auf einen Auftritt in diesem Jahr. Wir bleiben zuversichtlich und hoffen Versäumtes (wie zum Beispiel den Kinder- oder Jugendausflug) sowie die zahlreichen Auftritte im kommenden Jahr durchführen zu können.

 

Der Trachtenverein konnte einen Kellerraum im neu gebauten Gebäude für die Bücherei und die Mittagsbetreuung an der Priener Straße beziehen. Dieser Kellerraum fungiert in Zukunft als zentraler Lagerort für Trachtengwand & Trachtenutensilien sowie als Archiv für Akten, Dokumente und Bildmaterial. Auch wird hier zukünftig die Vereinsfahne aufbewahrt werden. Ein herzliches Vergelt's Gott dürfen wir hierfür an die Gemeinde Rimsting, den Herrn Bürgermeister sowie die Damen und Herren des Gemeinderates richten, die uns das ermöglicht haben.

 

Die Männer und Aktiven Buam können seit vergangenem Sommer die neuen vereinseigenen Lederhosenträger auftragen. Als Motiv haben wir den Blick von der Ludwigshöhe auf den Ort Rimsting, sowie im Hintergrund den Chiemsee und die Alpen, gewählt. Professionell umgesetzt und gestickt wurden die Träger bei Schuh & Trachten Auer am Samerberg. Umrahmt werden die Träger von den Ziffern unserer Gründungsjahre oder individuell von den jeweiligen Initialien.

 

Ein kleiner Ausblick Richtung 2021:

Wir planen unsere Termine für 2021 wie für jedes andere Vereinsjahr auch - wohlwissend, dass Vieles noch im Ungewissen liegt. Aber ohne eine Vorausplanung sind viele Veranstaltungen einfach nicht möglich. Deswegen bitten wir Euch: Informiert Euch hier online und in den Printmedien (Gemeindeblatt und OVB), wie es mit den geplanten Veranstaltungen im Jahr 2021 weitergeht. Die Termine geben wir alsbald online bekannt und alle Mitglieder bekommen diese auch schriftlich (per Mail oder postalisch). Der erste anstehende Termin ist die Jahreshauptversammlung am Sonntag, 28.02.2021, um 19:00 Uhr im Gemeindesaal an der Nordstraße. Selbstverständlich gelten hier sämtliche, dann gültige Abstands- und Hygieneregeln.

 

Wir blicken frohen Mutes in ein neues Jahr 2021 mit der Hoffnung, dass die Gefahr durch die COVID-19-Pandemie "bald" gebannt sein wird und die mit ihr einhergehenden Einschränkungen überflüssig werden.

 

Die Vorstandschaft wünscht Euch allen eine besinnliche Adventszeit, ein frohes und gesegnetes Fest in kleinerer Runde als üblich, sowie einen guten und vor allem gesunden Start ins neue Jahr.

Trachtenproben starten wieder: Am 22.07.2020 beginnen die Aktiven!

Es ist soweit! 2020 dürfen nun endlich die Trachtenproben in Rimsting starten. Aus bekannten Gründen musste das bis Mitte Juli heuer warten.

Den Anfang machen die Aktiven am 22.07.2020, Anfang August folgt die Jugend nach. Die Kindergruppe müssen wir noch etwas vertrösten, da bei den jüngeren Kindern die Abstandsregeln oftmals nicht konsequent eingehalten werden können. Wir arbeiten aber daran und hoffen auf weitere Lockerungen in nächster Zeit.

Die letzten Wochen und Monate waren geprägt von Abschottung und Ungewissheit. Es fand kaum Schulbetrieb statt und die Kontakte zu Freunden waren auf ein Minimum reduziert. Wir wollen damit vor allem den Kindern und Jugendlichen wieder Abwechslung und Sozialkontakte in Ihrer Freizeit ermöglichen und auch ein bisschen Entlastung für die Eltern schaffen. Ob vielleicht noch ein Auftritt in kleinerem Rahmen heuer möglich sein wird, wird die Zukunft zeigen.

Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und haben alle notwendigen Vorkehrungen getroffen, um die Gefährdung für alle Teilnehmer und Jugendleiter so gering wie möglich zu halten. Das strenge Hygienekonzept basiert auf den Empfehlungen des Bayerischen Trachtenverbandes und des Kreisjugendrings des Landkreises Rosenheim. Die Gemeinde Rimsting hat das Konzept ebenfalls akzeptiert.

Selbstverständlich geht der Probenbetrieb aktuell noch mit großen Einschränkungen einher. So dürfen Gruppentänze bis auf Weiteres noch nicht geprobt werden. Getanzt werden Einzeltänze ("Steirer" oder "Walzer") mit einem festem Partner bzw. Partnerin. Das Paar muss vorerst fest zusammenbleiben. Platteln und Dirndldrehen gehört weiterhin zum Repertoire - allerdings mit dem gebotenen Abstand. Ebenso wird von den Eltern eine Einverständniserklärung über das zugesandte Hygienekonzept eingeholt. Das Konzept erhalten alle Eltern vorab per eMail mit der Bitte ihre Kinder darüber aufzuklären. Das meiste sollte in der aktuellen Lage sowieso zum Standard gehören. Zur ersten Probe muss diese Erklärung dann unterschrieben mitgebracht werden. Dies machen wir um alle Beteiligten aufzuklären und um uns selbst auch in eingeschränktem Maße abzusichern. Ebenso werden Anwesenheitslisten geführt, damit im Fall einer etwaigen Erkrankung die Infektionskette nachvollzogen werden kann. Letztlich kann eine mögliche Infektion nie ganz ausgeschlossen werden und die Entscheidung, ob ein Kind zur Probe gehen darf, kann nur von den Erziehungsberechtigten getroffen werden.

Nichtsdestotrotz wollen wir alle einladen, ob langjährige Teilnehmer oder ganz neue Gesichter, wieder zur Probe zu gehen oder einfach mal "reinzuschnuppern". Wenn wir nicht von unseren Maßnahmen (Maskenpflicht bis zum Beginn der Probe, feste Paare, Händewaschen, etc.) überzeugt wären, würden wir den Probenbetrieb nicht wieder aufnehmen.

 

Zögert nicht uns bei Fragen oder Bedenken zu kontaktieren.

 

Wir freuen uns wieder auf Euch.

Eure jeweiligen Gruppenleiter

Wir halten durch in diesen schwierigen Zeiten!

Vereinsaktivitäten ruhen derzeit - Stand 28.06.2020

Vereinsausflug zum Jubiläumsfest nach Sukoró abgesagt!

Der diesjährige Vereinsausflug hätte uns Anfang August nach Sukoró, Ungarn, geführt. Wir sind der Patenverein des dortigen Trachtenvereins und wären zum Jubiläumsfest anlässlich des 20-jährigen Bestehens als Ehrengäste eingeladen gewesen. Aufgrund Covid-19 sah sich der Sukoróer Trachtenverein zur Absage des Festes gezwungen. Auch dort werden die Veranstaltungen seitens der Regierung reguliert und öffentliche Feste bleiben bis auf Weiteres untersagt.

Ob wir gesammelt in einem großen Bus überhaupt reisen hätten dürfen, bleibt ohnehin ungewiss. Es stellt sich auch die Frage inwieweit man die Mitglieder und mitreisenden Gemeindebürger (Sukoró ist die Partnergemeinde Rimstings) einem erhöhten Risiko aussetzen kann und will. Weiterhin steht die Gesundheit aller - sei es in Ungarn oder Bayern - an erster Stelle!

Es ist geplant das Jubiläumsfest im nächsten Jahr, 2021, abzuhalten. Von dem her blicken wir frohen Mutes in Zukunft und so steigt die Vorfreude auf einen gemeinsamen Ausflug nach Ungarn bis nächstes Jahr ein wenig mehr.

 

Weitere Informationen:

  • Die Proben der Kinder, Jugend und Aktiven sind noch immer ausgesetzt.
  • Eine erste Ausschusssitzung ist in Planung.
  • Das geplante Dorffest Ende Juli wird leider nicht stattfinden können.

Selbstverständlich werden wir hier wieder informieren, sobald es neuere Entwicklungen gibt.

 

Eine positive Nachricht zum Schluss: Unsere neuen Vereinshosenträger werden in Kürze bei uns eintreffen. Freut Euch drauf.

Vereinsaktivitäten ruhen derzeit - Stand 29.04.2020

Seefest 2020 wird dieses Jahr ausgesetzt!

Das für 28.06.2020 an der Prienmündung geplante Seefest mit Brillantfeuerwerk kann dieses Jahr aus bekannten Umständen nicht stattfinden.

Die Gesundheit und Sicherheit der Besucher sowie der Aussteller und Vereinsmitglieder hat absoluten Vorrang.

Die Vorfreude auf nächstes Jahr wird umso größer sein!

Sobald es neuere Entwicklungen bezüglich des Dorffestes oder des Vereinsausfluges gibt, werden wir zeitnah informieren.

Vereinsaktivitäten ruhen derzeit - Stand 17.04.2020

Aufgrund der jüngsten Entwicklungen erfolgt eine neue Information seitens der Vorstandschaft.

Die anstehende Brauereiführung, geplant am Do 23.04.2020, wird auf einen noch nicht festgelegten Termin im Herbst oder auf nächstes Jahr verschoben. Ebenso muss die geplante Maiandacht, Fr. 08.05.2020, dieses Jahr entfallen.

Seitens des Gauverbandes I wurden sowohl die Trachtenwallfahrt am 17.05.2020 sowie das diesjährige Gaufest in Bergen am 18/19.07.2020 abgesagt.

Aufgrund der Absage aller "Großveranstaltungen" im gesamten Freistaat Bayern bis einschließlich 31.08.2020 ist die Ausführung unserer Feste aus derzeitiger Sicht äußerst fraglich um dies noch positiv auszudrücken. Da noch keine genaue Definition einer "Großveranstaltung" seitens der bayer. Staatsregierung vorliegt, werden wir darüber gesondert informieren und deren Vorgaben bei Bekanntwerden zügig umsetzen. Jedoch - und da sind wir uns alle einig - fällt ein Seefest in gewohnter Manier sicherlich in den Rahmen einer Großveranstaltung...

Wie es in diesem Jahr mit dem Vereinsleben weitergeht, kann nach derzeitigem Kenntnisstand nur gemutmaßt werden.

Sobald geplante Preisplatteln oder Tanzkurse offiziell abgesagt werden, wird dies in der Terminliste zügig vermerkt sowie die Verantwortlichen umgehend informiert.

Auch der geplante Vereinsausflug nach Sukoro, Ungarn, wird schwierig umzusetzen, aber wir hoffen das Beste.

Nichtsdestotrotz blicken wir optimistisch in die Zukunft und lassen uns die Zuversicht nicht nehmen. Es kommt auch wieder eine Zeit nach Corona und das Wichtigste ist, dass wir uns alle wiedersehen und Versäumtes gemeinsam nachholen.

 

Wir wünschen Euch "gsund bleiben" und bis bald.

Vereinsaktivitäten ruhen derzeit - Stand 13.03.2020

In Anbetracht der akutellen Entwicklungen in der Corona-Pandemie folgen wir den Empfehlungen der Landesregierung sowie des bayerischen Trachtenverbandes und lassen öffentliche Aktivitäten wie Versammlungen, Feste oder Probentermine derzeit ruhen um unseren Beitrag zur Eindämmung des Virus zu leisten.

Wann das Vereinsleben in gewohnter Weise wieder aufgenommen werden kann, das kann bei der derzeitigen Situation niemand mit Bestimmheit vorhersagen. Wir informieren hier frühzeitig, wenn es etwas Positives zu berichten gibt.

 

Bis dahin wünschen wir beste Gesundheit.