Aktuelles/News

Christkindlmarkt am Rathaus, 02.-04.12.2022

Am Freitag, den 02.12.2022, geht's endlich wieder los. Die Rimstinger Dorfvereine und viele Gemeindebürger beteiligen sich wieder am alljährlichen Christkindlmarkt.

Der Trachtenverein ist mit einem Essenstand und einem Getränkestand (seitens der Aktiven) vertreten.

Es gibt am Freitag einen Bayern-Burger, am Samstag, 03.12.2022, traditionell das köstliche Rehragout und zum Ausklang am Sonntag, 04.12.2022, Mitsch (Hackfleischröllchen). Die Aktiven versorgen die Besucher mit Fruchtpunsch und Jagertee.

Schaut's vorbei, wir freuen uns auf Euer Kommen.

Schirmherrenbitten am 07.11.2022 im Rathaus

Am 07.11.2022 hat sich die gesamte Vorstandschaft des GTEV Ludwigshöhe Rimsting vor dem Rathaus versammelt. Sie beabsichtige den 1. Bürgermeister Andreas Fenzl für das anstehende Jubiläumsfest im nächsten Jahr zu bitten die Schirmherrschaft zu übernehmen.

Hr. Fenzl nahm mit großer Freude die Schirmherrschaft an und freut sich, wenn der Trachtenverein als Aushängeschild der dörflichen Gemeinschaft so ein Jubiläumsfest feiert. Symbolisch wurde ihm ein Schirm im Bürgermeisterzimmer überreicht.

Wir Trachtlerinnen und Trachtler dürfen 2023 unser 100-Jähriges Bestehen feiern. Dies werden wir im Rahmen eines fünftägigen Festes machen. Dafür wird eigens in der Nähe des Feuerwehrhauses an der Nordstraße ein 2000-Mann Festzelt errichtet. Dort feiern wir alle gemeinsam vom Donnerstag, den 06.07.2023, bis einschließlich Montag, den 10.07.2023. Das Programm sieht folgendermaßen aus:

 

Do 06.07.2023: Bieranstich

Fr  07.07.2023: Bier- und Weinfest

Sa 08.07.2023: Festabend, davor Gebietspreisplatteln des Gebietes Simssee

So 09.07.2023: Festsonntag mit Festgottesdienst und Fahnenweihe, im Anschluss Festzug und -ausklang

Mo 10.07.2023: Kesselfleischessen mit Tag der Betriebe und Vereine

 

Die Vorstandschaft und der Festausschuss freut sich, wenn sich viele engagieren und gemeinsam anpacken um ein Fest dieser Größe zu stemmen.

Von links: Kassier Daniel Grimm, 1. Vorstand Matthias Feichtner, 1. Bürgermeister Andreas Fenzl, 2. Vorstand Josef Lehner, Schriftführer Maximilian Guggenbichler

Herbstversammlung am 04.11.2022 mit Jahresessen

Nach 3 Jahren war es endlich wieder soweit. Die Rimstinger Trachtlerinnen und Trachtler konnten wieder eine Herbstversammlung abhalten. Sie trafen sich am 04.11.2022 abends im Gemeindesaal an der Nordstraße.

Bei dieser Versammlung im Herbst stand  traditionell das Beisammensein und der gemütliche Teil im Vordergrund. Der Verein bedankt sich hier alljährlich bei seinen Mitgliedern für die Mithilfe und verköstigt diese mit einem Abendessen und Freibier.

Das hervorragende Essen kam von der Landmetzgerei Robert Mayer.

Bei der anschließenden Versammlung gab die Vorstandschaft einen kleinen Rückblick auf das ablaufende Vereinsjahr mit den Höhenpunkte eines grandiosen Dorffesten im Mai, eines wunderbaren Seefest Anfang Juli und dem Gaufest in direkter Nachbarschaft in Bad Endorf. Im Vordergrund aber Stand der Ausblick auf das 100-Jährige Jubiläum im nächsten Jahr. Da feiern die Rimstinger von Donnerstag, den 06.07.2023, bis einschließlich Montag, den 10.07.2023, im Festzelt nahe des Feuerwehrhauses Rimsting. Auch die Teilnehmer des Festausschusses wurden vorgestellt.

Eine besondere Ehre wurde dem langjährigen Fähnrich Josef Stöffl zu teil. Er trug mehr als 25 Jahre die Fahne des Trachtenvereins Ludwigshöhe. Deswegen wurde er vom Gebietsvertreter des Gebietes Simssee Ludwig Redl besonders geehrt. Er erhielt eine vom Gauvorstand des Gauverbandes I unterzeichnete Urkunde mit Widmung sowie ein personalisiertes Gaukrügerl. Redl meinte, es kommt nicht oft vor, dass ein Fähnrich 25 mal und mehr die schwere Vereinsfahre von Siegsdorf zur Wallfahrtskirche Maria Eck im Rahmen der alljährlichen Wallfahrt des Gauverbandes I hoch trägt. Mittlerweile ist sein Sohn, Michael Stöffl, bereits sein Nachfolger bei den Rimstingern. Aber die verdiente und längst überfällige Auszeichnung von Josef Stöffl musste aufgrund der Pandemie mehrere Jahre verschoben werden.

Von links: 1. Vorstand Matthias Feichtner, langjähriger Fähnrich Josef Stöffl, Gebietsvertreter Ludwig Redl, 2. Vorstand Josef Lehner

Ebenso wurden deshalb dieses Jahr für die Jahre 2020, 2021 und 2022 viele Mitglieder für ihre langjährige Treue und Verbundenheit zum Verein geehrt.

"Es sei keine Selbstverständlichkeit, dass viele jahrzehntelang engagiert sind und mit Leib und Seele Trachtler", meinte die Vorstandsriege.

Dies wären für 25 Jahre Mitgliedschaft: Christian Bliemel, Sabine Gasbichler, Stefan Gasbichler, Veronika Stöffl, Anneliese Kunsler und Johann Roth.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft: Klaus Bauer, Maria Fritz, Klaus Kunerl, Georg Rudholzer, Maria Seidl, Maria Brandl, Franz Feichtner, Georg Heindl jun., Edwin Wilfling, Regina Feichtner, Hans Grießl jun., Hans Mühlberger jun., Elisabeth Pichler und Andreas Wörndl.

Als Ehrenmitglied für 50-Jahre Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Monika Friedrich, Josef Steinberger, Josefa Stöffl, Rudi Teichert, Michael Beutlhauser, Josefine Gasbichler, Elisabeth Grießl, Nikolaus Vodermair, Marianne Daxenberger, Ehrenvorstand Hans Pichler, Annemarie Tiefenbacher und Fanny Westermeier.

 

Am Ende stellte Vorplattler Florian Stöffl und Dirndlvertreterin Magdalena Kunsler die Vereinsweste bzw. das Vereinsdirndl vor, das sich die Aktiven anlässlich des anstehenden 100-Jahr-Festes schneidern lassen bzw. selbst schneidern wollen.

Im Anschluss an das Ende der Versammlung klang der Abend vergnüglich aus.

Pattenbitten für unsere neue Vereinsfahne in Breitbrunn

Am 21.10.2022 marschierten 18 Rimstinger Trachtlerinnen und Trachtler in Hochstätt los und machten uns auf den Weg nach Breitbrunn. Fähnrich Michael Stöffl trug die "alte" Fahne den ganzen Weg bis zur Chiemseehalle. Dort stießen die übrigen Rimstinger hinzu und wir zogen gemeinsam mit Fahne, Ziach und Posaune in die Halle ein. D'Chiemseer Breitbrunn erwarteten uns schon. Zu Beginn wurden alle gleich ausgezeichnet verköstigt. Dann wurde es aber sogleich ernst. Die Breitbrunner Vorstände Matthias Regauer und Andreas Obermeier baten Vorstand Matthias Feichtner auf die Bühne. Unser Vorstand brachte unsere Patenbitte vor, da wir im Juli 2023 unser 100-Jähriges Bestehen mit Fahnenweihe feiern wollen und dafür gerne die Breitbrunner als Paten möchten. Die Breitbrunner hatten aber eine gehörig lange Liste mit Forderungen, da so eine Patenschaft schon mit vielen "Verpflichtungen" und "Arbeit" verbunden sei. Diese konnten wir durch das traditionelle Scheitlknien aber abbüßen. Amüsant durch den Abend führte dabei Christian Axmann. Auf dem spitzen und langen Scheitl musste die Vorstandschaft, Vorplattler und Fähnrich sowie 2. Bürgermeister Thomas Schuster sehr lange knien. Die Dirndlvertreterin und Fahnenbraut wurden hingegen früher erlöst. Auch bekamen wir ein "köstliches" Dreigangmenü - alles immer noch auf dem Scheitl kniend! Zwischendurch gab es immer wieder eine kleine Erfrischung in Form von Bier und Schnaps. Als wir uns schließlich einig wurden und gewisse Forderungen zugesagt wurden, wurde dies mit großem Applaus bedacht. Der Breitbrunner Trachtenverein wird unsere Patenschaft übernehmen!

Der Saal in Breitbrunn war bis auf den letzten Platz gefüllt - je  zur Hälfte mit Trachtlerinnen und Trachtlern aus Breitbrunn und Rimsting. Der Abend klang nach dem offiziellen Teil dann mit Musik und viel Ratschen gemütlich aus.

Das 50. Seefest in Rimsting!

Dieses Jahr veranstaltete der Trachtenverein "Ludwigshöhe" Rimsting - endlich nach 3 langen Jahren des Wartens - wieder sein traditionelles Seefest an der Prienmündung. Einmal machte das Wetter den Trachtlerinnen und Trachtlern das Fest zunichte und zweimal fiel das Fest aufgrund der Pandemie aus. Aber dieses Jahr passte einfach alles! Es war das 50. Seffest an der Prienmüdnung.

Am Sonntag, den 03.07.2022, trafen sich in aller Früh ab 6:00 Uhr die Helfer zum Festaufbau auf der Standanlage. Sie packten gemeinsam an um pünktlich für den Festbeginn um 14:00 fertig zu sein.

Dieses Jahr sorgte die Blaskapelle Prien für die musikalische Gestaltung. Die Kindergruppe des Trachtenvereines Rimsting eröffnete das Fest. Später folgten noch die Jugendgruppe sowie die Aktivengruppe mit mehreren Tänzen und schneidigen Plattlern. Unterstützt wurden sie am Abend von den Breitbrunner Goaßlschnalzern.

Für das leibliche Wohl war wie immer bestens gesorgt. Nachmittags und selbstverständlich auch abends konnten die Besucher Kaffee trinken und Kuchen sowie Torten aus einem riesigen Sortiment auswählen. Süffiges Bier, bayrische Schmankerl wie Schweinsbraten, Grillhendl, Steckerlfisch oder Brotzeiten verwöhnten die zahlreichen Besucher. Ergänzt wurde das kulinarische Angebot in diesem Jahr von Bamis Wok. Genascht werden konnten auch wieder gebrannte Mandeln.

Die Kinder durften heuer gleich zwischen zwei Hüpfburgen auswählen. Nachmittags konnten sie auch wieder mit der Wasserwacht Prien/Rimsting auf deren Boot eine Runde auf dem Chiemsee drehen.

Bei Einbruch der Dunkelheit ließ der Trachtenverein wieder ein herrliches Brillantfeuerwerk am Ufer des Chiemsees zünden. Dieses Feuerwerk ist so sicher einzigartig am Chiemsee.

Vielen Dank allen Helferinnen und Helfern für deren unermüdlichen Einsatz vor, während und nach dem Fest. Ohne Euch wäre ein Fest dieser Größe undenkbar!

Ein weiterer Dank gilt dem den Ausstellern, dem BRK, der Wasserwacht, der Gemeinde sowie dem Bauhof und besonders auch der Familie Thomas für die Nutzung der Wiesen als Parkflächen.

Rückblich 2021 - Ausblick 2022

Das Jahr 2021 war erneut von vielen Absagen der meisten Verantaltungen betroffen.
Dennoch war es uns möglich einen neuen Maibaum - gestiftet von Rupert Hofmeister - und gestohlen von unserem Nachbarverein D'Chiemseer Breitbrunn aufzustellen. Leider konnte dies nicht in gewohnter Form stattfinden, aber wir waren dennoch froh und nun ziert seit knapp einem Jahr ein schöner und prächtiger Maibaum wieder unsere Dorfmitte.

 

Für die Kinder- und Jugendarbeit begann auch das Jahr 2021 denkbar ungünstig. Die Kindergruppe konnte fast zwei Jahre gar nicht proben - mit den ganz Kleinen kann einfach nicht der geforderte Abstand eingehalten werden. Jeder, der hier anderer Meinung ist, sollte sich mal einen Tag im Kindergarten oder in der Grundschule ansehen, wie schwierig es ist im täglichen Miteinander auch nur annähernd den geforderten Regeln nachzukommen. Wenigstens Ende Juli konnte der Probenbetrieb endlich wieder starten - ebenso für die Aktiven Buam und Dirndln. Die Kinder probten fast 2 Jahre nicht, die Jugendlichen und die Aktiven 1 Jahr nicht. Umso erfreulicher war es, dass viele altbekannte Gesichter dem Probenaufruf folgten, aber auch einige neue zu uns stießen. Wir hoffen auf eine ebenso positive Entwicklung 2022.

 

Endlich wieder ein Fest! Im September konnten wir im Rahmen eines Dorffestes den Kinder und Jugendlichen endlich wieder einen öffentlichen Auftritt im Beisein ihrer Familien und Freunde ermöglichen. Dies war eine große Erleichterung für alle Beteiligte, dass so ein schönes Fest mal wieder stattfinden konnte.

Auch der Besucherzuspruch war ausgesprochen gut, trotz der Unwägbarkeiten und der gegenwärtigen Umstände. Aber es verdeutlichte, wie groß die Sehnsucht nach einem Stück Normalität und nach Kontakten zu anderen Menschen ist.

 

Ausblick 2022:

Wir planen unsere Veranstaltungen für 2022 wie für jedes andere Vereinsjahr auch - wohlwissend, dass Vieles noch im Ungewissen liegt. Aber ohne eine Vorausplanung sind viele Veranstaltungen einfach nicht möglich. Deswegen bitten wir Euch: Informiert Euch hier online und in den Printmedien (Gemeindeblatt und OVB), wie es mit den geplanten Veranstaltungen im Jahr 2022 weitergeht. Die Termine auf der Webseite sind alle vorläufig, aber so begehen wir nun die Planungen dieses Jahr.

Selbstverständlich gelten für alle Veranstaltungen und Proben sämtliche, dann gültige Abstands- und Hygieneregeln!

 

Wir blicken frohen Mutes auf das Jahr 2022 mit der Hoffnung, dass die Gefahr durch die COVID-19-Pandemie "bald" gebannt sein wird und die mit ihr einhergehenden Einschränkungen überflüssig werden.

 

Bleibt's gsund.

Euer Trachtenverein Rimsting