Aktuelles/News

Dorffest am 03.08.2019 - mit den Preaner Buam und unserem Patenverein Sukuro aus Ungarn

50 Jahre Seefest in Rimsting - Das Fest muss leider entfallen! 

Wir hätten heuer liebend gerne 50 Jahre Seefest in Rimsting gefeiert. Leider ließen uns die Wetter-Prognosen aber beide Male keine andere Wahl als das Fest im Voraus abzusagen. Wir bedanken uns bei allen für die angelaufenen Vorbereitungsarbeiten und hoffen auf Euer Verständnis. Des Weiteren hoffen wir auf mehr Wetterglück bei den kommenden Veranstaltungen. 

 

 

Zur Geschichte des Seefestes in Rimsting:

 

50 Jahre ist es her, dass 1969 das erste Seefest an der Prienmündung in Rimsting stattfand. Seitdem ist dieses wünderschöne, familiäre Fest nicht mehr aus dem Terminkalender der gesamten Gemeinde und darüber hinaus wegzudenken.

 

Der ehemalige Vorstand Hans Feichtner hatte damals die Idee, ein Seefest zu veranstalten. Es wurde zunächst an den Stettner See gedacht, weil dort schon eine Hütte ist. Wegen der fehlenden Parkplätze wurde jedoch die Strandanlage ins Auge gefasst. Damals war dort aber noch alles sumpfig und überwuchert. Unter dem damaligen Bürgermeister Josef Mayer - Vater des jetzigen Bürgermeisters - wurde Kies vom Straßenausbau seit 1965 dort aufgeschüttet, später wurde die Fläche an der Strandanlage noch erweitert.

Das erste Seefest war am Sonntag, den 6. Juli 1969, abgehalten. Damals existierte auch der Kiosk noch nicht. Die Bühne wurde von den Wildenwart ausgeliehen, zur Beleuchtung wurden mehrere Telefonkabel gebündelt, um Strom für die Beleuchtung zu bekommen. Erst später hat die Gemeinde ein Erdkabel beschafft, das vom Trachtenverein verlegt worden ist.

Dem Tätigkeitsbericht aus 1969 kann man entnehmen:

“Als besondere Attraktion kann wohl heuer das erstmals veranstaltete Seefest bezeichnet werden. Schon während der zahlreichen Vorbereitungsarbeiten spürte man die Begeisterung, der Erfolg übertraf alle Erwartungen.  Bei etwas zweifelhaften Wetter am Sonntag den 6. Juli einigte man sich schon in den Morgenstunden zur Abhaltung. Als dann um 14 Uhr unser Herr Bürgermeister Josef Mayer mit der Übergabe der neu geschaffenen Strandanlage den Start zum Seefest gab, war herrlichster Sonnenschein, als sei mit dem Petrus ein Vertrag abgeschlossen worden. Schon am Nachmittag wurden unsere Erwartungen erfüllt, der Abend brachte uns traumhaften Besucherzustrom. Etwas skeptisch entschlossen wir uns für das erste Seefest für ein kleines Feuerwerk.“

Feuerwerkskörper wurden damals in München gekauft - es waren einfache Silvesterknaller. Diese wurden dann von Trachtlern des Vereins selbst gezündet - aus heutiger Sicht unvorstellbar. In Prien gab es zur selben Zeit ein Feuerwerk mit richtigen Raketen, welches  man sich in Rimsting zum Vorbild nahm. Seitdem führt eine Firma das Brillantfeuerwerk professionell durch und begeistert seitdem unsere Besucher.

 

Wir hoffen auf mehr Glück mit dem Wetter im nächsten Jahr und freuen uns Euch bei den kommenden Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Jugendgruppe beim Bandltanz am Seefest 2018

Erstes Dorffest muss abgesagt werden

Die Wetterprognosen ließen uns keine andere Wahl als das Fest im Vorfeld bereits abzusagen.

Vielen Dank an die fleißigen Helfer, die sich vergeblich bemüht haben.

Für die musikalische Begleitung hätte dieses Mal die Anzwies Muse gesorgt.

 

Status: Das Fest ist abgesagt (Fr, 21.06.19).

 

Wir hoffen auf mehr Wetterglück bei den kommenden Veranstaltungen.

Maiandacht musste in die Kirche verlegt werden

Zur traditionellen Maiandacht am Freitag, 03. Mai, luden wir heuer wieder herzlich nach Kalkgrub ein. Lieder hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht, sodass wir erneut in die Pfarrkirche ausweichen mussten. Das anschließende Gartenfest fiel ebenfalls der Witterung zum Opfer.

Die Rimstinger Sänger sowie das Ludwigshöher Gitarrenquartett umrahmten die Maiandacht wundervoll musikalisch und so war die Andacht auch in der Kirche sehr gelungen.

Nach der Andacht zogen noch viele ins Wirtshaus zum Hasn und ließen den Abend vergnüglich ausklingen. Dort hatten wir ein paar Musikanten geladen und auch die Rimstinger Sänger gab noch zahlreiche Lieder spontan zum Besten.

Vom Kalkgruber Hof musste die Andacht in die Kirche verschoben werden.

Röckefrauenausflug nach Wasserburg am Inn in die Bierkatakomben

Am 02.02.2019 trafen sich unsere Röckefrauen - begleitet von den beiden Vorständen und einem Teil der ehemaligen Vorstandschaft - am Innufer am Kellerberg in Wasserburg. Dort hatten wir eine Führung durch die Wasserburger Bierkatakomben gebucht. Die Führung fing mit einem kleinen Dokumentarfilm und einem Vortrag über die Brauereiwelt in den vergangenen Jahrhunderten in Wasserburg an. Im Anschluss daran besichtigten wir die Stollen am Kellerberg, wo viele Jahre das Bier der zahlreichen Stadtbrauerein gelagert wurde. Man bekam einen Einblick in die harte Arbeit, wie das Bauen der Stollen, die  Lagerlogistik der Bierfässer oder das Abfüllen unter Tage. Der historische Verein der "Kellerfreunde" führte vergnügt und leidenschaftlich durch den Nachmittag - teils kostümiert in authentischem Gewand.

Nach der Führung ließen wir den Nachmittag im Hofcafe Dirnecker bei Kaffee und Kuchen ausklingen.

Ein Stollen am Kellerberg in Wasserbug am Inn

Berlinfahrt der Aktiven Rimsting zur Grünen Woche -  zusammen mit dem GTEV Breitbrunn und den Aktiven Eggstätt

Nach mehreren gemeinsam Proben mit den beiden anderen Aktiven-Gruppen ging es am Samstag den 19.01.2019 um 6:00 Uhr morgens endlich mit zwei Bussen Richtung Berlin los - wobei die Aktiven der drei Trachtenvereine einen eigenen Bus stellen konnten.
Die Fahrt nach Berlin war recht lustig. Es wurde Karten- und Würfelspiele gespielt. Um unsere Beine zu vertreten, machten wir einen Zwischenstopp in Nürnberg und Dresden. In der Hauptstadt angekommen und nach einer ersten, kurzen Zimmerbegutachtung erkundeten wir das Berliner Nachtleben.
Nach einem ausgiebigen Frühstück am Sonntag besichtigten wir den Reichstag, in dem der Bundestag tagt. Die Führung war sehr interessant und von der Kuppel des Gebäudes hat man eine einmalige Aussicht über die Hauptstadt. Eine Stadtrundfahrt, mit anschließender Selbsterkundung der Stadt, stand am Nachmittag auf dem Programm. Der Abend klang gemütlich und mit viel Gesang im Gasthaus "Maximilians" (und später an der Hotelbar) aus.
Nach langen Vorbereiten (seitens der Mädels - Frisuren stecken, Blumen anstecken und in die Gewänder schlüpfen) ging es am Montagmorgen zur Messe - der Grünen Woche. Vormittags hatten wir Zeit die Messe selbst zu besichtigen. Unsere Auftritte fanden nachmittags in der Bayernhalle statt und die Proben im voraus zahlten sich aus. Die Zuschauer spendieren reichlich Applaus. Am Abend hatten wir noch einen spontanen Auftritt im Europacenter. Danach teilten wir uns auf. Ein paar von uns fuhren zu einem Landjugendball der Grünen Woche, wieder andere machten ein Barhüpfen durch Berlin und ein paar blieben an der Hotelbar und "ruhten" sich dort aus.
Der Dienstag wurde für die Heimreise genutzt. In Leipzig gab es noch einen kurzen Aufenthalt zum Mittagessen.
Die paar Tage in der Hauptstadt waren sehr schön und lustig und haben auf jeden Fall Wiederholungsbedarf. Falls jemand Interesse hat bei uns Aktiven Rimsting mit zu machen, soll man sich einfach bei unserem Vorplattler Florian Stöffl (017631030831) melden oder bei unseren Proben einfach ungezwungen vorbeischauen. Bei uns ist jeder ab einem Alter von 16 Jahren willkommen.

(Florian Stöffl und Veronika Kunsler)

Gruppenbild der drei Aktiven-Gruppen

Auf ein Neues!

Das vergangene Vereinsjahr 2018 unter der neu gewählten Vorstandschaft war überaus erfolgreich. Der Wechsel in der Vorstandschaft funktionierte reibungslos, auch weil Alt und Jung stets Hand in Hand arbeiten. So konnte einerseits auf den reichen Erfahrungsschatz der verdienten Mitglieder zurückgegriffen werden und andererseits konnten die Neuen ihren Fleiß und Eifer vollends einbringen.

Unsere Veranstaltungen konnten wir alle abhalten, friedlich und gemütlich feiern und uns über viele Besucher freuen. Auch die Teilnahme unserer Mitglieder an zahlreichen Festen sowie ihre Mithilfe bei diversen Aufgaben war äußerst gut. Wir hoffen und sind zuversichtlich, dass sich dies im bereits laufenden Jahr fortsetzt.

 

Die Vorbereitungen für das neue Jahr 2019 sind seit geraumer Zeit angelaufen - so sind bereits erste Musikkapellen gebucht, Termine überwiegend fixiert, die Abrechnung gemacht und der Vereinsausschuss hat auch schon wieder seine Arbeit mit Blick auf die anstehende Jahreshauptversammlung - Sonntag, 17.03.2019, um 19:30 Uhr im Pfarrheim Rimsting - aufgenommen. Dieses Jahr steht eine Satzungsänderung auf der Tagesordnung und deswegen bitten wir um zahlreiche Teilnahme. Eine schriftliche Einladung erfolgt zeitnah und fristgerecht.

 

Die Termine für dieses Jahr können bereits hier gefunden werden (Änderungen vorbehalten).

Wie immer wird hier - vor allem auch bei kurzfristigen Änderungen oder unsicherer Wetterlage bei anstehenden Veranstaltungen tagesaktuell informiert.

 

Wir freuen uns auf ein neues Jahr mit zahlreichen Festen und Veranstaltungen!